🐣Eierlikörkuchen🐣

Home / Gebäck / 🐣Eierlikörkuchen🐣

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
WAS könnte österlicher anmuten, als ein saftiger Eierlikörkuchen? Eben und darum habe ich heute schon mal einen „zur Probe“ gebacken, denn ich habe einen neuen Eierlikör (mit Kirschwasser😋) entdeckt und MUSS natürlich einen Probelauf starten, damit der Kuchen zu Ostern perfekt ist😜  

Zutaten für eine Guglhupfform (ich habe die doppelte Menge gebacken, damit Mama auch schon mal testen kann🥰):
150g Mehl
4 Pck. Vanillepuddingpulver (oder Sahnegeschmack, bzw. Karamell)
½ Pck. Backpulver
250g Puderzucker
Prise Salz
180ml neutrales Speiseöl (ich verwende gerne Rapsöl)
250ml Eierlikör (ich habe eine Sorte mit Kirschwasser verwendet- köööööstlich)
5 mittelgroße Eier
Puderzucker zum Bestäuben nach Geschmack

Zubereitung:
Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen- ich benutze Ober/Unterhitze.
Eier, Eierlikör und Öl schaumig quirlen.
Puderzucker und Salz untermischen.

Inzwischen Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen und gründlich sieben, langsam und portionsweise unter die Eiermasse ziehen, gründlich vermischen und in gefettete Form füllen, auf einem Backblech auf die untere Schiene schieben und ca. 60 Minuten goldgelb backen, zwischendurch Stäbchenprobe machen und ggf. mit Backpapier oder Alufolie abdecken, damit die Oberseite nicht verbrennt- falls der Kuchen noch nicht durch sein sollte.

Wenn der Kuchen fertig ist, in der Form abkühlen lassen, stürzen und nach Geschmack mit Puderzucker bestäuben oder, ganz fein, mit einer Eierlikör-Zuckergussschicht überziehen, bzw. mit geschmolzener Kuvertüre (Zartbitter, Vollmilch, weiße Schoki….).

🇮🇪🍀Irish Stew🍀🇮🇪

Home / Festliche Gerichte / 🇮🇪🍀Irish Stew🍀🇮🇪

Überall auf der Welt (besonders aber, außerhalb Irlands, in den USA) feiern Iren am 17.März den „St. Patricks Day“:
Zurück gehend auf den irischen Bischoff Patrick, der vermutlich im 5. Jahrhundert lebte und wirkte, wird dieser Tag gefeiert im Gedenken an den Schutzheiligen Irlands.

Neben viel Bier (hauptsächlich starkes, dunkles Guinness) wird auch gerne das irische Nationalgericht „Irish Stew“ verzehrt, das in vielen Variationen zubereitet wird.

Wenn auch traditionell häufig aus fettem Hammelfleisch, habe ich mich für die Rindfleisch Variante entschieden, die uns besser schmeckt.

Zubereitet in meinem geliebten „Slow Cooker“ wird dieses Gericht himmlisch zart und saftig- kann aber natürlich auch ganz herkömmlich auf dem Herd gegart werden!

Zutaten für 4 Personen:
1Kg Rindergulasch
2 große Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden
2 Esslöffel Öl
2 Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden
1 Suppenbund (2große Möhren, Sellerie, Petersilie, Porree)) putzen und in grobe Stücke teilen
4-5 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend im Originalrezept, für den „Slow Cooker“ nehme ich mehlige!) schälen und vierteln
1 mürben Apfel schälen und in grobe Würfel teilen
3 Esslöffel Tomatenmark
1 Flasche Guinness (0,33ml)
250ml Apfelsaft
3 Brühwürfel
3 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
2 Pimentkörner
Salz, Pfeffer, Paprika
1/2 Teelöffel Zucker
1 Esslöffel getrockneter Majoran
1 Bund Petersilie (glatte ist aromatischer!) hacken

Zubereitung:
In einem großen Bräter oder Schmortopf das Öl heiß werden lassen und das Fleisch (evtl. portionsweise) anbraten.
Zwiebeln und Suppengemüse dazugeben und kurz mit anrösten.
Tomatenmark dazugeben und auch kurz unter Rühren anrösten.
Mit ½ Flasche Guinness ablöschen, Brühwürfel dazugeben, Knoblauch und Gewürze mit hineingeben, wobei ich für Lorbeer und Wacholder ein Tee-Ei verwende, aufkochen.
Restliches Guinness auffüllen, ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann in den Slow Cooker umfüllen, Kartoffeln und Apfelwürfel dazu geben und mit Apfelsaft auffüllen.

Zunächst ca. 2 Stunden auf „HIGH“ schmoren, später weitere 4 Stunden auf „LOW“ zu Ende garen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und evtl. Paprika und Majoran abschmecken und kurz vor dem Servieren die Petersilie unterrühren, kurz durchziehen lassen und als dickes Ragout servieren.
Dazu warmes Bauernbrot oder Baguette reichen.

🌸So duften Träume🌸

Home / Kreative Ideen / 🌸So duften Träume🌸

*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung- Produkt wurde von mir gekauft*
„Coach Dreams EdP“/Coach
40ml/37,-(douglas.de)

„Coach“, ein amerikanisches Unternehmen für hochwertige Luxusgüter (Lederwaren) wurde 1941 in New York gegründet.

Heute vertreibt das Unternehmen weltweit neben Handtaschen (u.a. die der aufgekauften Marke „Kate Spade“) und Luxusschuhe (aufgekaufte Brand Stuart Weitzman) auch wundervolle Düfte:

Da am 08.März der internationale Frauentag gefeiert wird, kurz darauf Ostern und Muttertag anstehen, ist dieser Duft eine kleine Anregung für ein duftendes Geschenk an Freundin, Verlobte, Frau, Mutter, Schwester, etc…

Werbeaussage:
*Unbeschwert und lebensfroh

Dreams ist eine strahlende Komposition von COACH aus der Feder des Parfümeurs Antoine Maisondieu. Die spritzige Frische von Blutorange und Birne eröffnet das Eau de Parfum und gleitet in ein sinnlich florales Herz aus Gardenie und Kaktusblüte. Holzig zarte Noten des Josuabaums und moschusartikes Ambroxan prägen die Basis von Dreams, das sich so unbeschwert und lebensfroh zeigt, wie die Frau, die es trägt.*(douglas.de)

Flakon:
Der schlanke, flache Flakon, der eher schlicht gestaltet ist, wird von einem blumenförmigen Verschluss geschmückt und lässt das zartrosa gefärbte Duftwasser hindurchschimmern.

Duft:
Da ich alle Düfte zunächst vorsichtig teste, benetze ich auch hier mein Handgelenk mit lediglich einem kleinen Tupfer „Coach Dreams EdP“/Coach.

Schnell kann ich mich von der vorzüglichen Haltbarkeit und Intensität überzeugen, denn der Ärmel meines Pullovers duftet noch tagelang dezent aber gut wahrnehmbar ☺️

Die Kopfnote, die mit Bitterorange und Birne eigentlich sehr fruchtige Akzente beinhaltete, eröffnet diesen himmlischen Duft extrem frisch, aber nicht kühl-aquatisch, sondern weich, leicht und fröhlich- keine Spur von übertrieben süßer „Obstigkeit“ sondern perfekt abgestimmte Frische.

Diese Akzente werden in der Herznote durch Gardenie und Kaktusblüte äußerst harmonisch ergänzt und in der Basisnote mit Josua-Palmlilie und Ambroxan wunderbar stimmig abgeschlossen.

Fazit:
„Coach Dreams EdP“/Coach ist ein wunderbar lieblicher, sanfter, frischer Alltagsduft für nahezu alle Altersklassen.

Er umweht die Trägerin auf wundervoll unaufdringliche Weise und verleiht ihr eine träumerisch-liebliche Duftnote, ohne penetrant im Vordergrund zu stehen.

Äußerst ergiebig, für nahezu alle Gelegenheiten perfekt und daher auch als Geschenkduft ein Volltreffer 💝





🍰🍒Minitorte „Schwarzwälder Art“🍒🍰

Home / Festliche Gerichte / 🍰🍒Minitorte „Schwarzwälder Art“🍒🍰

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Für meinen Geburtstag habe ich, da wir nur zu dritt sind, eine Minitorte (18cm ø) gebacken 🥳

Zutaten für eine 18cm ø Springform:
2 Eier
Prise Salz
3-4 EL heißes Wasser
120g Zucker
½ Pck. Vanillezucker
2 EL Kakaopulver (Backkakao!!!)
70g Mehl
30g Speisestärke
1/2Pck. Backpulver
etwas zerlassene Butter (etwa 1 Teelöffel) oder 1 Teel. Öl
6 EL Kirschwasser
1 Glas Sauerkirschen inkl. Saft
4 EL Speisestärke
3 EL Zucker
1 Pck. (2 Beutel) „Schlagcreme“ (oder Schlagsahne- nach Geschmack, dann ohne Milch!)
250ml Milch
1 Btl. gemahlene Gelatine
3-4 EL Sauerkirschkonfitüre
Schokoraspeln




Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Eier mit Prise Salz, Zucker, Vanillezucker, heißem Wasser und Kakao schaumig rühren.

Gesiebtes Mehl und Backpulver gleichmäßig untermischen, flüssige Butter dazu geben und gut verrühren.

In gefettete Springform füllen und ca. 15 Minuten backen lassen.

Gut abkühlen, dann 1x quer halbieren und jeden Boden mit ca. 1,5 EL Kirschwasser beträufeln.

Inzwischen Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.

Ca.6-8 Kirschen für die Deko zur Seite stellen, Saft in einen kleinen Topf geben, ein paar Löffel mit etwas Speisestärke glattrühren und in den Saft geben, unter Rühren zum Kochen bringen, Kirschen und Zucker dazu geben und alles zusammen gut vermischt erhitzen, restliches Kirschwasser untermischen, zur Seite stellen, abkühlen lassen.

Gelatine in wenig Wasser in einem kleinen Topf ca. 5-10 Minuten quellen lassen, dann bei kleiner Hitze auflösen, etwas abkühlen lassen.

Die Schlagcreme (beide Beutel) mit 250ml Milch aufschlagen, bis sie fast ganz steif ist, vorsichtig die abgekühlte Gelatine löffelweise unterheben und nun komplett steif schlagen.

Den unteren Tortenboden in einen Tortenring o.ä. legen und zunächst ca. 1,5-2 EL Sauerkirschkonfitüre darauf vertstreichen, dann wenig Schlagcreme darauf verstreichen, dann üppig Kirschmasse darauf verteilen.

Zweiten Boden auflegen und ebenso belegen/bestreichen.

Mit restlicher Schlagcreme die gesamte Torte einstreichen, mit kleinen Cremetupfen und restlichen Kirschen dekorieren.

Zum Schluss den Rand und evtl. die Oberseite mit Raspelschokolade verzieren.

✡️🥟Kreplach zum Purimfest🥟✡️

Home / Festliche Gerichte / ✡️🥟Kreplach zum Purimfest🥟✡️

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Vom Abend des 25.Februars 2021 bis zum Abend des 26. Februars 2021 wird das diesjährige „Purimfest“ gefeiert:


*Purim erinnert an die im biblischen Buch Esther (Megillat Esther) beschriebene Errettung der persischen Juden im vierten Jahrhundert v. Ch. Zur Zeit des persischen Königs Achaschwerosch und dessen jüdischer Frau Esther, plante Haman, Achaschweroschs höchster Regierungsbeamte, alle Jüden im Königreich zu töten. Hamans Vorhaben wurde jedoch von Esther vereitelt. Sie setzte sich, unterstützt durch ihren Onkel Mordechai, beim König für ihr Volk ein und bewegte ihn dazu, den Jüden per Dekret das Recht auf Selbstverteidigung gegen Übergriffe zuzugestehen. Diese verteidigten sich erfolgreich und Hamans Plan scheiterte. Der Name Purim leitet sich von dem Wort “pur” (Plural Purim) ab, was soviel wie “Los” bedeutet (“ein Los ziehen”), aufgrund der Lose, die Haman ziehen ließ, um den Vernichtungstag der Jüden zu bestimmen.

In der Synagoge wird aus diesem Anlass ein Gottesdienst gefeiert, bei dem es meist nicht übermäßig ernst zugeht. Sehr verbreitet ist die Tradition, während der Lesung der Megillat Esther in der Synagoge jede Nennung des Bösewichts Haman mit ohrenbetäubendem Lärm durch Rasseln und Ratschen zu begleiten. Der Tag vor Purim heißt „Fasten Esther“ und erinnert daran, dass Esther und ihr Volk fasteten, während sie G‘tt um Rettung vor Hamans Dekret anflehten.

Purim wird am 14. oder 15. Tag des jüdischen Monats Adar gefeiert und fällt in diesem Jahr auf den 21. März 2019.*(Quelle: https://dialogperspektiven.de/blog/was-wir-feiern-und-warum-das-juedische-purimfest/)

An diesem Tag wird gefeiert und die Menschen verkleiden sich, essen und trinken zusammen und lassen es sich gut gehen.

Da dürfen natürlich auch typische Spezialitäten nicht fehlen- eine davon sind diese kleinen (Nudel)-Teigtaschen:
„Kreplach“, die es mit unterschiedlichen Füllungen in gebackener oder gegarter Version gibt.

Ich habe mich heute an eine gegarte Variante gemacht, die ich von einer russischen Kollegin probieren durfte und diese sehr lecker fand- darum wurde das Rezept direkt, kaum abgewandelt, übernommen 😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:
1 Rolle fertiger Nudelteig o. selbstgemachter Nudelteig
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen n. Geschmack
400g Rinderhackfleisch
1 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran, gehackte Petersilie, etwas gehackter Dill
Öl
1,5l Gemüsebrühe (Pulver o. selbstgemacht)

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch pellen, würfeln, bzw. fein hacken.
In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel-Knoblauchgemisch glasig anschwitzen, Hackfleisch dazu geben und krümelig anbraten.

Tomatenmark dazu geben, kurz anrösten, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern abschmecken, zur Seite stellen.

Nudelteig glatt auslegen, mit einem kleinen Glas kleine Kreise ausstechen.
Auf jeden Kreis etwas Hackmasse geben und die Kreise nun zu Halbmonden zusammen klappen, seitlich an den Enden zusammen drücken.

In siedender Gemüsebrühe ca. 12 Minuten gar ziehen lassen und mit der Brühe servieren.
✡️🎊פסטיבל שמח לפורים

🤡🍩Rumkugeln wie vom Konditor🍩🤡

Home / Festliche Gerichte / 🤡🍩Rumkugeln wie vom Konditor🍩🤡

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Zum gestrigen Rosenmontag habe ich schnell ein paar richtig altmodische „Rumkugeln“ wie vom Konditor zubereitet 😋

Zutaten für ca. 18 Kugeln in Pralinengröße:
1 Kastenkuchen Biskuit o. Rührteig (oder entsprechend viele „trockene“ Kuchenreste)- ich backe dafür extra einen Biskuitkuchen- siehe unten, TIPP!
1 Tafel Zartbitterschokolade
2-3 EL Sauerkirschkonfitüre
1 EL geriebene Orangenschale
1-2 EL Orangensaft
2-3 EL Rum
1 Röhrchen Rumaroma
Schokostreusel

Zubereitung:
Kuchen in eine große Schale bröseln.

Inzwischen Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Kuchenbrösel mit Konfitüre, Orangenschale und Flüssigkeit (Orangensaft, Rum) vermischen, bis eine gut feuchte Konsistenz erreicht ist, nach Geschmack mit Rumaroma intensivieren. Geschmolzene Schokolade untermischen, alles sehr gut verkneten und zu kleinen Kugeln rollen, durch die Streusel rollen und evtl. in kleinen Papierförmchen servieren.

TIPP
Zutaten Kastenkuchen aus Biskuitteig:

1 Ei
Prise Salz
1-2 EL heißes Wasser
70g Zucker
½ Pck. Vanillezucker
1 EL Kakaopulver (Backkakao!!!)
40g Mehl
10g Speisestärke
¼ Pck. Backpulver
etwas zerlassene Butter (etwa ½ Teelöffel)
Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Eier mit Prise Salz, Zucker, Vanillezucker, heißem Wasser und Kakao schaumig rühren.

Gesiebtes Mehl und Backpulver gleichmäßig untermischen, flüssige Butter dazu geben und gut verrühren.

In gefettete Kastenform füllen und ca. 20 Minuten backen lassen. Gut abkühlen.

💝🥪Strammer „Valentin“ 🥪💝

Home / Festliche Gerichte / 💝🥪Strammer „Valentin“ 🥪💝

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Der Göttergatte liebt die deftige Eierspeise „Strammer Max“- was lag da heute näher, als eine „Valentinstag-Version“ zuzubereiten? ☺️

Zutaten für 1 Portion:
2 Scheiben Sandwichtoast o. große Brotscheiben Mischbrot, etc.
2 Eier
4 Scheiben Schinkenspeck/Bacon
2 EL Remoulade
Salz, Paprika edelsüß, Brathähnchengewürz
3-4 EL Butter
Öl
etwas Petersilie
saure Gurken zum Servieren
1 großer Plätzchenausstecher (ca. 8-10cm ø) Herz, Stern, etc…

Zubereitung:
Toastscheiben goldbraun toasten und mit dem Ausstecher zwei Sterne, Herzen, etc. ausstechen, etwas abkühlen lassen.

Inzwischen 2 EL Butter und etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Ausstecher in die heiße Pfanne legen und ein Ei hinein gleiten lassen, mit Salz, Paprika und Brathähnchengewürz würzen, ca. 2-3 Minuten stocken lassen, dann vorsichtig die Form mit dem Ei mit einem Pfannenwender umdrehen und die Oberseite stocken lassen, mit dem zweiten Ei ebenso verfahren.

Inzwischen Toaststerne mit restlicher Butter bestreichen, Schinken/Bacon etwas zerpflücken und auf den Sternen verteilen, dann je ein Ei darauf platzieren, etwas Petersilie darüber streuen und mit Remoulade und Gurke servieren.   

💕🧁Valentinstaler „Amadeus“ 🧁💕

Home / Festliche Gerichte / 💕🧁Valentinstaler „Amadeus“ 🧁💕

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Zum Valentinstag sollten es diesmal besondere Leckereien geben und so habe ich diese kleinen Puddingteilchen (angelehnt an Streuselschnecken UND Mozartkugeln ☺️) kreiert:

Zutaten für ca. 12-16 Taler:
Zutaten für den Hefeteig:

250ml Milch
500g Mehl
½ Block frische Hefe
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
½ Teel. Salz
1 Ei
75g Butter

Für die Streusel
½ Pck. Marzipanrohmasse
50g weiche Butter
30g Zucker
¼ Teel. Backpulver
90g Mehl

Für die Füllung benötigte ich:
1 Pck. Puddingpulver „Pistazien-Geschmack“/(z.B. von „Komet“)
2 gehäufte EL Zucker
250ml Milch
100ml Sahne
1 Pck Sahnesteif
75g Butter
Einige Tropfen Bittermandelaroma
 3 Blatt weiße Gelatine
Prise Salz

Zusätzlich:
12-16 Teel. Nuss-Nougatcreme (je nach Taleranzahl)
2-3 Rippen Zartbitterschokolade

Zubereitung:
Zunächst (möglichst am Vorabend) den Hefeteig zubereiten.

Dafür Milch mit Zucker, Butter und zerbröckelter Hefe leicht erwärmen und die Hefe restlos auflösen.

Mehl mit Vanillezucker, Salz und Ei in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemilch langsam hineingießen.

Sofort gründlich mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und in einer gut schließenden Deckelschüssel aus Kunststoff einige Stunden gehen lassen bis sich der Teig gut verdoppelt hat.

Am nächsten Tag die Streusel zubereiten indem alle Zutaten gut verknetet werden.

Hefeteig erneut durchkneten und in ca. 16 gleich große Kugeln teilen, diese etwas plattdrücken und dick mit Streuseln belegen.

Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und im vorgeheizten Ofen (200 Grad bei Ober-Unterhitze, bzw. 180 Grad bei Umluft) ca. 20 Minuten backen, sobald die Taler goldbraun sind, aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.

Abgekühlte Taler quer halbieren und das Unterteil mit jeweils 1 Teel. Nuss-Nougatcreme beklecksen- es kann ruhig ein dicker Tupfen sein, muss nicht glattgestrichen werden.

Inzwischen die Cremefüllung ansetzen:
Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
Von der Milch ca. 4 Esslöffel abnehmen und in einem Schälchen mit dem Puddingpulver verrühren, restliche Milch mit Zucker und einer Prise Salz zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und sofort das angerührte Puddingpulver unterheben.

Etwas abkühlen lassen.

Inzwischen von der Sahne zwei Esslöffel abnehmen und darin die Gelatine auflösen, restliche Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.

Butter unter den warmen Pudding heben, Sahne und Gelatine ebenfalls vorsichtig untermengen, etwas anziehen lassen, dann auf die Nougatkleckse geben, Streuseloberteil aufsetzen, Schokolade im  Wasserbad schmelzen und über die Streusel sprenkeln.

🎉🍄Kirmes Pilze🍄🎉

Home / Rund um Weihnachten und andere Festtage / 🎉🍄Kirmes Pilze🍄🎉


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Für die Faschingsparty im kleinsten, familiären Kreis eigenen sich diese „Rummelplatz-Klassiker“ hervorragend und auch für einen gemütlichen Fernsehabend im „Puschenkino“ 📽️

Zutaten für ca. 4 Portionen (Hauptgericht) oder 6 Snackportionen:
1 Kg möglichst kleine, feste Champignons (ich nehme braune und weiße Pilze gemischt)
2 -3 Schalotten (ersatzweise rote Zwiebeln)
6-8 Knoblauchzehen
Öl
3 EL saure Sahne
3 EL Creme fraiche (ich verwende gerne die Sorte „Kräuter“)
3 EL Majonnaise/Salatcreme (ich verwende lieber Miracel Whip Balance)
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Chiliflocken, Prise Zucker
Kräuter der Provence

Zubereitung:
Pilze putzen und evtl. halbieren oder vierteln.

Schalotten abziehen und längs in dünne Spalten schneiden, Knoblauch abziehen und sehr fein hacken.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen und Pilze darin (ggf. portionsweise) braten.

Nach einigen Minuten Zwiebeln und die Hälfte des Knoblauchs dazu geben, mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern würzen, schmoren, bis die Flüssigkeit komplett verdampft ist.

Inzwischen aus saurer Sahne, Creme fraiche, Majonnaise/Salatcreme , Zitronensaft, restlichem Knoblauch, Salz, etwas Pfeffer, Kräutern, Chili und einer Prise Zucker einen pikant-säuerlichen Dip herstellen, zu den Pilzen servieren.

Ich serviere die Pilze mit knackigem Knoblauchbaguette  😋



🎉🍕Gyros Partysonne 🍕🎉

Home / Festliche Gerichte / 🎉🍕Gyros Partysonne 🍕🎉

*Unbezahlte Werbung durch Produktnennung/Verlinkung*
Auch wenn zur Zeit keine großen Karnevalspartys stattfinden dürfen, möchte der eine oder andere es sich doch im Familienkreis gemütlich machen und dazu gehören auch Partysnacks:
Was auf keinem Partybuffet fehlen darf, sind deftige Fleischgerichte wie Blätterteigtaschen, Minipizzen, etc.- oder etwas ganz Besonderes:
Eine „Partysonne mit Gyrosfüllung 😋

Zutaten für ca. 6 Personen:
Teig:

500g Mehl
1 Stück Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
1/2 Esslöffel Salz, Prise Zucker
2 Esslöffel Oliven-oder Kräuteröl
1 Esslöffel italienische Kräuter

Zutaten Füllung:
250g Gyros (fertig gekauft o. selbst hergestellt)
250g Hackfleisch (Mett o. gemischt)
2 Esslöffel Öl
1 große Zwiebel
1 rote Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
½ Dose gehackte Pizzatomaten
1 kleine Dose grüne Erbsen oder ca. 150g TK-Erbsen
1 kleine Dose Tomatenmark
½ Becher Schmelzkäse (ca. 100g)
½ Becher Kräuter Creme Fraiche
1 Schnapsglas Metaxa o. Weinbrand
1 Saftglas Multivitamin-oder Orangensaft
2 Brühwürfel
1 Esslöffel Gyrosgewürz o. griechische Gewürzmischung
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Thymian, Majoran, Rosmarin, getrocknete Dillspitzen
Prise Zucker
½ Packung Feta
1 Ei
100g geriebener Käse

Zubereitung:
Hefe in lauwarmem Wasser auflösen.
Mehl in einer großen Schüssel anhäufen, in die Mitte eine Mulde drücken, hier hinein die aufgelöste Hefe gießen, mit einer Prise Zucker bestreuen.
Salz und Kräuter dazu geben und alles zu einem Vorteig kneten.
Diesen mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort (Heizung o, etc.) ca. 30 Minuten gehen lassen, anschließend das Öl unterkneten und erneut gehen lassen bis sich der ursprüngliche Teig etwa verdoppelt hat.(Ich bereite den Teig gerne schon am Vorabend zu und lasse ihn gehen)
Inzwischen Öl in einem großen Topf erhitzen und das Mett krümelig anbraten.
Gyros dazu geben, ebenfalls anbraten, Tomatenmark kurz anrösten, dann die geschälte, in Spalten geschnittene Zwiebel dazu geben, kurz anrösten.
Knoblauch dazu pressen, mit Metaxa ablöschen, Brühwürfel dazu geben, Pizzatomaten angießen und mit Gewürzen und Kräutern würzen.
Im leicht geöffneten Topf ca. 20 Minuten schmurgeln lassen, dann die geputzte und gewürfelte Paprikaschote dazu geben, zwischendurch immer wieder mit etwas Saft und evtl. Wasser auffüllen.
Nach etwa 30 Minuten die Erbsen dazu geben, Schmelzkäse und Creme Fraiche glatt und gleichmäßig unterrühren – nicht mehr kochen lassen, erneut mit Gewürzen und Kräutern pikant abschmecken, mit einer Prise Zucker verfeinern.
Den aufgegangenen Teig halbieren und zu zwei gleichgroßen Kugeln formen.
Auf etwas Mehl zu jeweils etwa gleich großen Kreisen relativ dünn (wie bei Pizza!) ausrollen, den ersten Teigfladen auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Auf diesen Fladen nun die Füllung verteilen.

Zunächst den Feta fein würfeln und einen Ring am unteren Rand des Fladens damit bestreuen, sowie eine kleine Menge in die Mitte des Fladens häufen.
Auf den Feta nun vorsichtig eine dickliche Schicht Gyrostopf geben .
Das Ei trennen und den unteren Rand des Fladens unterhalb der Füllung, sowie die Bereiche in den Zwischenräumen dünn mit Eiweiß bepinseln.
Den zweiten Fladen passgenau darüber legen, mit einer Gabel den unteren Rand fest andrücken und über das mittlere „Häufchen“ eine Müslischale o.ä. stülpen, fest andrücken, so dass sich die Mitte deutlich abzeichnet, OHNE durchtrennt zu werden.

Nun den Rand mit der Füllung rund herum, etwa alle 5cm bis an den Rand des mittleren Häufchens einschneiden und leicht nach oben drehen, so dass kleiner Teigtaschen entstehen, die noch miteinander verbunden sind.

Den gesamten Teig mit Eigelb (mit 1 Esslöffel Wasser verquirlen) bepinseln und mit geriebenem Käse bestreuen.

Bei ca. 180 Grad etwa 50 Minuten goldbraun backen und mit Salaten, Tzatziki, servieren.