⚽🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿Currywurstbällchen🇩🇪 ⚽

Home / Festliche Gerichte / ⚽🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿Currywurstbällchen🇩🇪 ⚽

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Für das heutige Achtelfinale um 18:00h (England: Deutschland)) habe ich eine typisch deutsche Fast Food Spezialität, „Currywurst“ kurzerhand zu „Currywurstbällchen“ umgeändert, eine Kleinigkeit, die hervorragend vorzubereiten ist 😋

Zutaten für ca. 4 Portionen:
750g gemischtes Hack
1 Ei
1 altbackenes Brötchen
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1 EL Senf
Petersilie
Salz , Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran, Currypulver
Öl

300ml Tomatenketchup
300ml Cola (MIT Zucker)
3-4 EL Apfelmus
etwas ganz fein geriebener Ingwer
1 Teel. Zitronensaft
1 EL Worcestershiresauce
Spritzer Srirachasauce
3-4 EL Currypulver (Schärfegrad nach Geschmack)
Prise Salz, Pfeffer, Selleriesalz, Chili

Zusätzlich:
Currypulver nach Geschmack zum Bestreuen

🌭 Zubereitung:
Brötchen in Milch o. Wasser einweichen, Schalotte, Petersilie und Knoblauch fein hacken.

Hackfleisch mit ausgedrücktem Brötchen, Ei, Senf, Zwiebelmischung, Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Majoran und einer guten Portion Currypulver sehr gründlich verkneten- je länger man knetet, desto feiner wird die Hackmasse!

Zu ca. 30-40 Bällchen formen.

In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Bällchen darin von allen Seiten braun anbraten, dann Hitze reduzieren und Bällchen fertig garen.
Inzwischen in  einem großen Topf Cola erhitzen und bei kleinerer Hitze auf ca. ¼ reduzieren.

Ingwer schälen und sehr fein pressen, reiben oder hacken, zur Cola geben und leise mit köcheln lassen.

Reduzierte Cola mit Apfelmus und Ketchup vermengen, dabei auf nur noch ganz geringe Hitzezufuhr achten, sehr gründlich unterrühren und dabei sehr glatt rühren, mit Gewürzen und Würzsaucen auf die gewünschte Schärfe und Intensität abschmecken, erneut kurz aufkochen und zur Seite stellen.

Fertige Bällchen auf Küchenkrepp abtropfen, auf einem Teller platzieren und mit warmer Currysauce begießen, mit Currypulver bestäuben und zu Pommes Frites, Wedges, etc. servieren.

TIPPS:
1. Die Sauce alleine oder auch als komplettes Gericht eignet sich auch hervorragend dazu, auf Vorrat hergestellt zu werden und danach die Sauce, bzw. das Gericht in Einkochgläser abfüllen und bei 100 Grad 90 Minuten einkochen.
2. Wem die Saucenkocherei zu aufwändig ist, der verwendet einfach Tomaten- oder Curry- bzw. Gewürzketchup und etwas Currypulver, das schmeckt fast genauso lecker.

Guten Appetit