🎃 Kürbis-Hacksuppe orientalisch 🎃


Ich gestehe- ich habe mich wirklich viele Jahre gegen den alljährlichen „Kürbiswahnsinn“ gesträubt, aber in diesem Jahr MUSSTE ich nun doch auch einmal versuchen, ob ich den orangefarbenen Gesellen nicht etwas abgewinnen könnte- und siehe da, es ist mir eine Suppe geglückt, die uns tatsächlich allen schmeckt 😉

Zutaten für 4-6 Portionen
1 Hokaidokürbis
500g Mett
2 große Möhren
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 3x3cm)
1 Ds. Kokosmilch
1 Pck. TK-Erbsen
200 ml Orangensaft
4 Brühwürfel
1 Suppenschälchen rote Linsen (plus entsprechen doppelte Menge Wasser)
Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt, Curry, Tandoorigewürz
2 Teelöffel Aprikosenmarmelade
einige Stiele Koriander
3 EL Öl

Zubereitung:
Kürbis schäle, entkernen und würfeln, Möhren und Zwiebeln putzen und würfeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken.
In einem großen Topf Öl erhitzen und das Mett krümelig anbraten, geputztes Gemüse (bis auf den Kürbis!) und TK-Erbsen dazugeben und mit etwas Saft ablöschen, Brühwürfel und Gewürze dazu geben, leise schmurgeln lassen.
Nach einigen Minuten die Kokosmilch und Marmelade dazugeben und gut unterheben.
Inzwischen in einem kleinen Topf das Wasser für die Linsen mit 1 Brühwürfel aufsetzen und Linsen darin ca. 10 Minuten garen.
Fertige Linsen mit Brühe unter das Hackfleisch mengen, Topf mit Wasser und restlichen Brühwürfeln aufstellen, Kürbiswürfel dazu geben und garen.
Fertigen Kürbis mit einem Pürierstab pürieren, unter das Hackfleisch heben, erneut abschmecken und mit gehacktem Koriander servieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.