🇨🇳🥩Char Siu Hackbraten🥩🇨🇳


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Kürzlich stieß ich bei einer australischen Foodbloggerin auf ein sehr interessantes Gericht:
„Mit Char Siu glasierter Hackbraten“- das rief natürlich sofort mein Interesse hervor und ich erfuhr, dass „Char Siu“ eine chinesische BBQ Sauce ist, mit der Grillgut mariniert und glasiert wird.
Da ich diese im Asiashop „um die Ecke“ direkt erwerben konnte, ging es heute nun los (natürlich habe ich hier wieder MEINE Version kreiert!) 😋

Zutaten für 4-6 Portionen:
1Kg Schweinemett (wer mag, kann auch gemischtes Hack verwenden)
1 trockenes Brötchen
ca. 150ml Fleischbrühe
1 Ei
2 Möhren
3-4 Lauchzwiebeln
etwas Ingwer (möglichst frisch gerieben)
2 Knoblauchzehen
1,5 TL Salz
¼ TL schwarzer Pfeffer
6 EL Char Siu Sauce
3 EL Tomatenketchup
2 Kasten-Kuchenformen



Zubereitung:
Backofen auf knapp 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen, Backformen zurecht stellen.
Char Siu Sauce mit Ketchup in einem Schälchen vermischen.
Das trockene Brötchen würfeln und in Fleischbrühe einweichen.
Möhren schälen und fein raspeln, Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch fein hacken.
In einer Schale Mett mit Ei, etwas ausgedrückten (falls notwendig) Brötchenwürfeln, Gemüsemix, Salz, Pfeffer und knapp der Hälfte des Ketchupmixes vermengen, sehr gründlich verkneten, jeweils die Hälfte in jede Kuchenform geben und zu einem Laib formen, in den heißen Backofen schieben und ca. 30 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und vorsichtig ausgetretenes Fett aus den Formen gießen, mit dem restlichen Ketchupmix bepinseln und für weitere 15-20 Minuten backen, dabei darauf achten, dass die Oberseite nicht zu dunkel wird (notfalls mit Alufolie oder Backpapier abdecken!)
Wenn die Hackbraten fertig sind, aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas „setzen“ lassen (ca. 10 Minuten), dann in Scheiben schneiden und mit Beilagen servieren- schmeckt auch kalt mit Asia Saucen (süß-sauer) und süß-sauren Pickles als Sandwichbelag genial 😋
Ich serviere als Komplettgericht gerne gebratene Nudeln mit Paprika-Zwiebelgemüse und asiatisch angemachten Möhrensalat:

Für ca. 4 Personen:
4 Möhren
2 Frühlingszwiebeln
3 EL Apfelessig
1 EL Zuckerrübensirup
1 TL Sojasauce
Salz
Möhren schälen und raspeln, Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
Aus Essig, Sirup, Sojasauce und Salz eine süß-saure Marinade herstellen, mit Möhrenraspeln und Zwiebelringen gründlich vermengen und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.