🇮🇳🍛Madras Bällchen II🍛🇮🇳


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Heute gab es mal wieder indische Hackbällchen auf „Madras-Art“, diesmal mit viel Gemüse😋
Zutaten für 4 Portionen:
500g Thüringer Mett/Schweinemett
4 große Schalotten gehackt
1 Ei
Semmelbrösel
½ Bund Koriander gehackt
4 Knoblauchzehen, gehackt
2 walnussgroße Stücke Ingwer, gehackt
Salz, Pfeffer, Currypulver, Paprika edelsüß, Garam Masala
2-3 EL Tomatenmark
1 DS. gehackte Pizzatomaten
1 EL Madras Currypaste
1 Paprikaschote, fein gewürfelt
1 große Möhre, gewürfelt
2-3 EL Aprikosenmarmelade
100 ml Apfel- o. Orangensaft
150ml sehr kräftige Fleischbrühe
2-3 EL Kokosmilch
1-2 EL Sambal Oelek
2 große Zwiebeln in Spalten geschnitten
1 rote Paprikaschote in dünne Streifen geschnitten
300g braune Champignons in dünne Scheiben geschnitten
Öl

Zubereitung:
Aus der Hälfte der gewürfelten Schalotten, 1/2 des gehackten Korianders, ½ des Ingwers und Knoblauchs, Salz, Pfeffer, Currypulver, Paprikapulver, Ei, Semmelbrösel und Mett einen geschmeidigen Teig kneten und ca. 30 kleine Klößchen daraus formen.
In einem großen Topf ca. 3 EL Öl erhitzen und die Klößchen darin portionsweise von allen Seiten anbraten.
Wenn die Bällchen rundherum gut gebräunt sind, mit etwas Brühe ablöschen und leise simmernd garen lassen.
Inzwischen in einem großen Topf Öl erhitzen und im Fett die restlichen gewürfelten Schalotten, Möhren und die Paprikaschote mit restlichem Knoblauch und Ingwer anbraten, Tomatenmark anrösten, mit etwas Saft und Brühe ablöschen, Pizzatomaten dazu geben, alles leise simmernd garen, dann mit einem Stabmixer pürieren, mit Salz, Pfeffer, Curry, Paprika, Garam Masala, Aprikosenmarmelade, Currypaste, Sambal Oelek und Kokosmilch abschmecken.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Zwiebelspalten, Paprikastreifen und Pilzscheiben anbraten, mit etwas Klößchenbrühe ablöschen und bissfest garen, zur Tomatensauce geben, Bällchen dazu geben, kurz in der Sauce ziehen lassen und mit restlichem Koriander bestreut zu Basmatireis servieren 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.