🍖 Zwiebelrostbraten aus dem Slow Cooker 🍖


-Unbezahlte Werbung, da u.U. Markennennung-


Lebensmittel bequem online einkaufen...

Da es Ostern etwas „Festliches“ geben sollte, wir bei meiner Mutter essen wollten, aber ich für die Zubereitung des „Festmahls“ zuständig sein würde, beschloss ich, einen „schwäbischen Zwiebelrostbraten“ zu servieren.
Da ich aber noch einige andere Dinge vorzubereiten hatte und somit etwas Zeit sparen wollte, die ich NICHT am Herd zubringen müsste, kam dafür mein geliebter „Slow Cooker“ zum Einsatz.
Damit konnte ich den Braten wunderbar saftig garen, ganz langsam und sehr aromatisch- dass es so sechs Stunden statt ca. 1,5 Stunden im Topf dauert, ist hierbei trotz allem eine Zeitersparnis, da der „Slowie“ alleine vor sich hin köchelt und ich mich nicht weiter darum kümmern muss ☺️

Zutaten für 4-5 Portionen:
Ca. 1 Kg Roastbeef am Stück
6-8 große Zwiebeln
2-3 EL Röstzwiebeln
250ml Rotwein
350ml kräftige Fleischbrühe
2 EL Tomatenmark
3 EL Senf
Salz, Pfeffer, Prise Zucker
2 Lorbeerblätter
1 Becher saure Sahne
Öl
etwas Speisestärke
Etwas Mehl
etwas Kondensmilch

Zubereitung:
Fleisch abspülen, abtupfen, rundherum salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.
Zwiebeln bis auf 2 pellen und in dünne Ringe schneiden.
In einem großen Bräter Öl erhitzen und das Fleisch rundherum kräftig anbraten, herausnehmen und in den Slow Cooker legen.
Im Bräter nun die Zwiebelringe anschwitzen, Tomatenmark kurz mit anrösten und mit etwas Wein den Bratensatz lösen, mit den Zwiebelringen zum Fleisch geben, Brühe und restlichen Wein angießen, Lorbeerblätter dazu geben und zunächst ca. 3 Stunden auf „high“ garen, danach weitere 3 Stunden auf „low“ fertig garen.
Fleisch aus dem Topf nehmen, evtl. im Backofen warmhalten, Zwiebelsauce in einen Topf umfüllen, Lorbeerblätter entfernen, Röstzwiebeln unterrühren, saure Sahne unterheben und abschmecken, evtl mit etwas in Kondensmilch gelöster Speisestärke binden.
Inzwischen restliche Zwiebeln pellen, in Ringe schneiden, in Mehl wenden und in Öl knusprig ausbacken.
Fleisch in Scheiben schneiden, mit Spätzle servieren, Sauce dazu geben und mit gebratenen Zwiebeln darüber servieren.
Besonders lecker:
Spätzle in etwas Kräuterbutter schwenken und sahnigen Gurkensalat dazu reichen 😋



Lebensmittel bequem online einkaufen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.