⚽🇸🇪Köttbullar mit Champignons🇸🇰⚽

Home / Festliche Gerichte / ⚽🇸🇪Köttbullar mit Champignons🇸🇰⚽

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Wenn heute um 15:00h das Spiel Schweden : Slowakei angepfiffen wird, serviere ich dem Göttergatten dazu passend eines seiner Lieblingsgerichte:
Schwedische Köttbullar mit Champignons und Preiselbeeren😋

Zutaten für 4 Portionen:
500g Hackfleisch (Schweinemett, gemischtes Hack oder Rindermett)
500g frische Champignons
1 große Schalotte gehackt
1 Btl. „Hackfix“ (oder Hackfleischgewürz nach eigenem Rezept!)
2 EL Senf
½ Bund glatte Petersilie gehackt
1 Becher Creme fraiche
3 Brühwürfel/Brühegewürz o. 200ml sehr kräftiger Fond
2 Lorbeerblätter
2 EL Sojasauce (wird in Schweden tatsächlich für Köttbullarsauce verwendet und schmeckt toll)
Salz, Pfeffer, Piment, Prise Zucker
Speisestärke
Öl zum Braten



Zubereitung:
Aus der Hälfte der gewürfelten Schalotte, 1/2 der gehackten Petersilie, Hackfix, Senf, Wasser (nach Beutelangabe) und Hackfleisch einen geschmeidigen Teig kneten und ca. 30 kleine Klößchen daraus formen.

In einem großen Topf ca. 3 EL Öl erhitzen und die Klößchen darin portionsweise von allen Seiten anbraten.

In einem weiteren großen Topf ca. 1,5 Liter Wasser mit den Brühwürfeln und Lorbeerblättern erhitzen, angebratene Fleischklößchen darin leise siedend garen.

Im Hackfleischfett restliche Schalotte und in Scheiben geschnittene Pilze anbraten, dabei löffelweise Kloßbrühe dazu schöpfen.

Mit Salz, Pfeffer und Piment möglichst stark würzen, restliche Kloßbrühe, und Creme fraiche unterheben, erneut würzen, mit Sojasauce und ggf. etwas Zucker pikant-würzig abschmecken und mit etwas in Wasser angerührter Speisestärke binden, restliche Petersilie unterheben. Fertig gegarte Bällchen in der Sauce warm halten, mit Petersilienkartoffeln und Preiselbeeren servieren.

God aptit


🇸🇪🧆Köttbullar mit Gurkensalat🥗🇸🇪

Home / Festliche Gerichte / 🇸🇪🧆Köttbullar mit Gurkensalat🥗🇸🇪

*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
In ganz Skandinavien, dem Baltikum, Teilen Osteuropas sowie Spanien wird Mitte Juni das Mittsommerfest gefeiert:
In Schweden, als zweitgrößtes Fest nach Weihnachten „Midsommar“ und Finnland „Juhannus“(Johannis) immer am Samstag zwischen dem 20. Und 26. Juni, also in diesem Jahr direkt am 26.06.2021.

In Dänemark und Norwegen wird am Vorabend des Johannistages, also am 23.06. das „Sankt-Hans“ Fest gefeiert.

Im baltischen Estland wird direkt der Johannistag (24.06.) gefeiert- hier heißt er „Jaamipäev“ und auch der Abend davor (23.06.) wird als „Jaamilaupäev“ schon gefeiert.

Hier hat dieses Fest sogar eine größere Bedeutung als das Weihnachtsfest.

Im ebenfalls baltischen Lettland feiert man „Jāņi“, was ebenfalls auf den Johannistag zurückzuführen ist und vom 23.-24.06. gefeiert wird, ebenso wie im baltischen Littauen:
Hier wird vom 23.06.-24.06. „Joninės“ gefeiert.

Auch noch weiter im Osten, in Polen, der Slowakei, Schlesien feiert man „Sobotka“- ebenfalls zu Ehren Johannes des Täufers.

In Ostpolen, Russland, Belarus und der Ukraine wird dieser Tag als „Iwan-Kupala-Tag“ begangen.

Aber auch in Mittel-und Südeuropa kennt man Gebräuche um die Sommersonnenwende, so z.B. in Österreich, wo es „Sonnenwendfeiern“ oder „Johannisfeuer“ gibt oder auch in Spanien, wo in einigen Regionen „La Noche de San Juan“ (Johannisnacht) gefeiert wird-hier meist als rustikales Grillfest mit Freunden und Verwandten.

Aber auch in anderen Gegenden, wie z.B. im Harz werden zu dieser Zeit Pagan oder Wiccafeste zur Sommersonnwende abgehalten.

Da aber bei allen Festen, Feiern und Ritualen immer auch das gemeinsame Essen mit im Vordergrund steht, möchte ich auf dieser Seite in den nächsten Tagen in unregelmäßigen Abständen dazu einige Spezialitäten vorstellen.

Heute habe ich dafür eine schwedische Spezialität, bestehend aus schwedischen Hackbällchen, den beliebten und bekannten „Köttbullar“ und dem schwedischen Gurkensalat „Pressgurka“- allerdings mit sahniger Sauce verfeinert, zubereitet.

Zwei Leckereien, die bei einer Gartenparty niemals fehlen dürfen 😋

Zutaten für ca. 15 Bällchen:
500g gemischtes Hackfleisch
200ml Sahne (ersatzweise Milch)
3-4 EL Semmelbrösel
1 EL Kartoffelstärke
1 fein geriebene Zwiebel
Salz, Pfeffer, etwas Piment, Muskat
1-2 EL gehackte Petersilie
Öl

Zubereitung:
Hackfleisch mit übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig vermengen und glatt verkneten.
In einer großen Pfanne ausreichend Öl erhitzen und Teig mit angefeuchteten Händen zu ca. 15-20 kleinen Bällchen formen, im heißen Fett braun ausbacken, auf Küchenpapier überschüssiges Fett abtropfen lassen.

Schmecken warm mit der bekannten Rahmsauce und Preiselbeeren oder kalt als Buffethäppchen.

Zutaten für 4-6 Portionen Gurkensalat:
4 Minigurken oder 1-2 Biogurken
1 kleine rote Zwiebel
2 EL saure Sahne
1 EL Remoulade
1 EL Zitronensaft
etwas Essig
Zucker nach Geschmack
Salz, grober Pfeffer
frischer o. getrockneter Dill nach Geschmack

Zubereitung:
Gurken heiß abspülen und in feine Scheiben hobeln o. schneiden.

Zwiebel in feine Ringe schneiden.

Ion einer Schale Sahne, Remoulade, Zitronensaft, Essig, Salz, Pfeffer, Dill und ggf. etwas Zucker gut vermischen, glattrühren und Gurkenscheiben unterheben. Erneut abschmecken und bis zum Verzehr kaltstellen.