🤴 Drei-Königs-Kuchen 🤴

Home / Gebäck / 🤴 Drei-Königs-Kuchen 🤴


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
In vielen Gegenden wird die Weihnachtszeit mit dem „Drei-Königstag“ am 06. Januar beendet und mit dem klassischen „Drei-Königs-Kuchen“ lecker abgerundet.

Hier ist meine Version dieses Hefegebäcks, bei dem ich auf die Mandelblättchen verzichtet habe, stattdessen habe ich das Innenleben mit Zitronat und Orangeat aufgepeppt.

Zutaten für eine klassische Zubereitung:
500g Mehl (ich bevorzuge 2/3 Weizenmehl und 1/3 Dinkel)
1 Pck. Trockenhefe
300ml lauwarme Milch
50g weiche Butter o. Margarine
3 EL Zucker
1,5 Teel. Salz
insgesamt 100g getrocknete, bzw. kandierte Mischfrüchte (Rosinen, Orangeat, Zitronat)
1 Eigelb

Zubereitung:
Ich bereite Hefeteige generell am Tag vor dem Backen zu, damit diese in aller Ruhe langsam gehen können-

Mehl in eine Schüssel geben, Trockenhefe und Zucker in die Mitte geben und langsam mit lauwarmer Milch begießen, etwas vom Rand her vermengen, dann Salz und Butter dazu geben, kurz verkneten, dann die Trockenfrüchte gleichmäßig untermischen und Teig nun (am besten mit der Küchenmaschine) einige Minuten kräftig durchkneten, bis eine glänzende Oberfläche entsteht.

Zugedeckt (ich verwende dafür eine spezielle Hefeteigschüssel mit „Ploppdeckel“) einige Stunden ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Inzwischen das Eigelb leicht verschlagen und aus dem Teig acht Kugeln rollen.

Diese in Form einer Blume aneinanderlegen, mit verquirltem Ei bestreichen und ca. 30 Minuten goldbraun backen.