🫐Schwäbischer Träubleskuchen🫐


*Unbezahlte Werbung durch evtl. Produktnennung/Verlinkung*
Meine Mama wünscht sich schon seit einiger Zeit einen echten „schwäbischen Träubleskuchen“- ein Johannisbeer-Baiserkuchen, den Sie während unserer Zeit in Schwäbisch Hall gerne gegessen hat- heute habe ich nun mal ein bisschen im Internet gestöbert, mehrere Rezepte gefunden und einen Kuchen gebacken😋

Zutaten für eine 26cm Springform:
Mürbeteig:
250g Mehl
125g weiche Butter/Margarine
70g Zucker
1 Btl. Vanillezucker
1 Btl. Zitronenabrieb
3 Eigelb
Prise Salz
Belag:
500g rote Johannisbeeren
4 Eiweiß
100g Zucker
2 EL gemahlene Haselnüsse
½ Btl.Vanillepuddingpulver (oder Johannisbeerpudding, z.B. von RUF)
Prise Salz




Zubereitung:
Für den Mürbeteig alle Zutaten gut verkneten, zu einer Kugel rollen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen, dann in einer 26cm Springform ausrollen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad Ober/Unterhitze etwa 15 Minuten goldbraun backen, in der Form etwas abkühlen lassen.
Inzwischen Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen, Zucker untermischen bis die Masse glänzt, dann Haselnüsse und Puddingpulver gründlich unterheben. Johannisbeeren gründlich abspülen, von den Stielen zupfen und vorsichtig unter die Baisermasse heben, auf dem Mürbeteig verteilen und bei 150 Grad ca. 40-45 Minuten backen bis die Oberfläche goldbraun ist.
Schmeckt besonders gut mit einem Klecks Vanillesahne oder einer Kugel Vanilleeis (oder auch mit Sahne UND Eis 😋)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.